Vor dem Training ist es ganz wichtig, wann genau. Prinzipiell sollte man mindestens 45 Minuten davor nichts essen, ist dies nicht möglich sollte man sich auf schnell verdauliche Lebensmittel wie beispielsweise 2 reife Bananen beschränken, trotzdem zumindest 30 Minuten warten.
Das Problem ist nämlich folgendes: wenn ihr viel esst und zeitnah trainieren geht, könnt ihr extrem viel weniger Leistung erbringen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass viel Blut für die Verdauung benötigt wird. Dadurch kommt weniger Blut in den Muskel und folglich können auch weniger Nährstoffe wie Aminosäuren oder Kohlenhydrate bzw. ATP ankommen, sowie Laktat abgebaut werden. Davon abgesehen ist das essen dann noch oft drückend und kommt beim Warmlaufen und Trainieren gelegentlich wieder hoch, so geht es jedenfalls mir.
Am sinnvollsten ist daher, je nachdem wie viel ihr essen könnt, 2-3 Stunden vorher extrem viele komplexe Kohlenhydrate und etwas Eiweiß aufzunehmen. Also beispielsweise Reis, etwas Gemüse und eine Eiweißquelle. Bei allem über 2 Stunden könnt ihr euch m.M.n. bis zum Anschlag vollstopfen. Ab 2 Stunden sollte es nicht mehr ganz so viel sein. Unter 2 Stunden sollte man eventuell eher zum einem Shake und oder einer ordentlichen Schale Haferflocken greifen.
Warum keine Fette ? Sie sind doch sehr energiereich ? Das stimmt, aber sie verdauen seeeehr langsam. Es dauert teilweise über 8 Stunden, wobei das natürlich vom Stoffwechseltyp abhängt. Kohlenhydrate und Eiweiß hingegen sollten etwa nach maximal 3-4 Stunden verdaut sein. Das merkt ihr auch, wenn ihr viel Reis esst, werdet ihr trotzdem bei Zeiten wieder Hunger bekommen. Ein großer fettiger Döner hält meist länger satt.

Also bei
über 2 Stunden: viele komplexe Kohlenhydrate (Reis, Nudeln, Linsen etc.) und etwas Eiweiß
bei etwa 2 Stunden: selbiges aber eventuell nicht ganz so viel
bei weniger als 2 Stunden: ordentliche Portion Haferflocken und eine Banane oder Shake
bei weniger als einer Stunde: 1 reife Banane und ein Wheyprotein, beides gelangt schnell in den Blutkreislauf. Natürlich gehen auch andere schnell verdauliche Kohlenhydrat- und Eiweißquellen

Generell also sehr viele Kohlenhydrate vor dem Training, damit der Körper seine Speicher auffüllen kann und genug Energie da ist. Etwas Eiweiß damit auch der Aminosäurepool aufgefüllt werden kann. Wenn ihr nichts oder zu wenig esst, werdet ihr ebenfalls weniger Leistung im Training haben, das bedeutet auch, dass ihr weniger Wachstumsreize setzt.

Advertisements